Featured Sport — 11 Januar 2018

Mit 1676 gemeldeten Läuferinnen und Läufern kann der ASC Ratingen West e.V. beim 40. Jubiläumslauf des Jahres 2018 einen neuen Teilnahmerekord beim Ratinger Neujahrslauf vermerken.


Foto: www.juergen-hillebrand.de

Damit konnte die alte Bestmarke von 1602 im Jahr 2008 deutlich übertroffen werden. „Wir sind sehr stolz, dass unser Konzept weiter derartigen Zuspruch erfährt und wir ausgerechnet im Jubiläumsjahr eine neue Höchstteilnehmerzahl erreichen konnten. Toll auch, dass wieder fast die Hälfte der Teilnahmen auf Kinder und Jugendliche entfielen“, so ASC-Präsident Ludger Abs.

Bei trockenem, aber kühlem Wetter fand eine optimale Veranstaltung in der Ratinger Innenstadt statt. Der langjährige Moderator Burkhard Swara fand wieder die richtigen Worte, um am Ratinger Markt die richtige Stimmung für leistungsorientierte Sportler, breitensportorientierte Läufer sowie für Kinder, die einfach nur Spaß haben wollten, zu erzeugen.

Mit überaus strahlenden Gesichtern konnten dann auf dem Ratinger Marktplatz die Siegerurkunden für den 5 und 10 km-Hauptlauf und für die in diesem Jahr erneut ausgerichtete Ratinger Stadtmeisterschaft über 10 km aus den Händen der Vertreter der Sparkasse Hilden Ratingen Velbert bzw. des Stadtsportverbandes in Empfang genommen werden.


Foto: www.juergen-hillebrand.de

Sieger beim Lauf über 5 km wurden Yohann Le Noach (Freie Schwimmer Düsseldorf) in 16:40 Min. bei den Herren und Annika Börner (Schalke 04) in 18:48 Min. bei den Damen. Beim Hauptlauf hatten Jan Simon Haman (Hamburg Running) mit 31:12 Min. und Inga Hundeborn mit 35:56 Min. die Nasen vorn. Den Pokal für die Ratinger Stadtmeisterschaften nahmen Alexander Gossmann (SFD ´75 Düsseldorf, 33:29 Min.) und Dorothee Vogt (42:48 Min.) entgegen.

Eine Überraschung gab es beim Wettbewerb des Flughafens Düsseldorf um die „Teilnahmestärkste Schule“, den mit 104 Schülern in diesem Jahr wieder die Gebrüder-Grimm-Schule für sich entscheiden konnte, nachdem in den vergangenen drei Jahren die Liebrauenschule vorn lag (2016 mussten sich die Schulen den Sieg teilen). Für eine weitere Überraschung sorgte auch die Wilhelm-Busch-Schule, die bei ihrer ersten Teilnahme auf Anhieb 80 Schüler stellte.

Einen spannenden „Kampf“ um den Stadtwerke Ratingen-Pokal für die „Laufstarke Kita“ lieferten sich gleich vier Kitas. Vorn lag zum Schluss die Kita Am Söttgen (19 Kinder) vor der Kita an der Volkardeyer Str. (15) und der Kita Maxi FZ Heilig Geist (13) und der Volkardeyer Straße mit 20 Kindern vor der Kita Am Söttgen mit 19 Kindern.

Mit Wehmut verabschiedete sich Paul Jakob nach über 30 Jahren aus der Organisation des Neujahrslaufs. Für seinen Einsatz bedanke sich der stellv. Bürgermeister Wolfgang Dietrich und überreichte ihm dafür ein Geschenk der Stadt Ratingen.

Alles in allem war es erneut eine tolle Veranstaltung, wie auch die vielen positiven Rückmeldungen aus dem Teilnehmerkreis belegen. Bereits jetzt beginnen die Vorbereitungen für den 41. Ratinger Neujahrslauf am 6.1.2019, der nach dem jetzigen Höhenflug einiges erwarten lässt.“

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.