Ratingen — 03 Januar 2018

Ratingen. Im Jahr 2017 hat das Ratinger Standesamt insgesamt 490 Geburten beurkundet (2016: 527) und nun die am häufigsten vergebenen Vornamen ermittelt:

Bei den Mädchen hat „Mila“ mit insgesamt sieben Nennungen knapp den Spitzenplatz belegt und Marie vom ersten Platz verdrängt. Bei den Jungen hat „Noah“ mit sieben Nennungen den Vorjahressieger „Ben“ abgelöst.

Bei den Mädchennamen folgen 2017 auf die mit sieben Nennungen führende Mila auf Platz zwei knapp dahinter Johanna, Mia und Paula (jeweils sechs Nennungen), auf Platz drei Marie (fünf Nennungen) und auf Rang vier mit vier Nennungen Emilia. Zum Vergleich hierzu die Top 4 von 2016: 1. Marie, 2. Emilia und Sophie, 3. Maja und Nele, 4. Anna, Clara, Greta, Lea, Maria und Mia.

Bei den Jungen folgen auf den mit sieben Nennungen neuen Erstplatzierten Noah auf Rang zwei Felix (fünf Nennungen), auf Platz drei Elias, Louis und Luca (je vier Nennungen) und danach mit je drei Nennungen Ben, Emil, Eymen, Finn, Jonah, Mats, Oskar, Paul und Theo. Auch hier zum Vergleich ein Blick auf die Jungen-Vornamensstatistik 2016: 1. Ben, 2. Maximilian, 3. Jonas und Noah sowie 4. Adrian, Anton, Elias, Felix und Luis.

TERMINE UND NOTIZEN

TERMINE UND NOTIZEN

Januar 11, 2018
Neuer Jugendrat gewählt

Neuer Jugendrat gewählt

Dezember 27, 2017
Neue Seniorenzeitung

Neue Seniorenzeitung

Dezember 20, 2017
Wegwerfen oder Reparieren?

Wegwerfen oder Reparieren?

Dezember 12, 2017

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.