Blaulicht — 23 März 2017

Ratingen – Am Dienstagabend des 21.03.2017, gegen 19.00 Uhr, beobachteten Angestellte eines Supermarktes am Berliner Platz in Ratingen-West einen offensichtlich stark alkoholisierten Mann in ihren Geschäftsräumen,

der sich widerrechtlich Zutritt zu den Lager- und Mitarbeiterräumen des Marktes verschafft hatte. Die sofort zum Einsatzort gerufene und dort sehr schnell eingetroffene Ratinger Polizei konnte den 25-jährigen Mann aus Gladbeck noch in den Geschäftsräumen antreffen und überprüfen. Dabei bestätigte sich, dass der Mann erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,2 Promille (0,64 mg/l).

Weitere Überprüfungen ergaben, dass sich der 25-jährige Gladbecker nicht nur widerrechtlich Zugang in für Kunden gesperrte Geschäftsbereiche verschafft, sondern in der Mitarbeiterumkleide es Geschäftes zusätzlich auch 16 der 20 vorhandenen Spinde mit brachialer Gewalt aufgebrochen hatte. Dabei erbeutetes Diebesgut konnte bei dem Beschuldigten aufgefunden und sichergestellt werden.

Der auch einschlägig bereits polizeibekannte Gladbecker wurde festgenommen, ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Zur Beweisführung im Verfahren ordnete die zuständige  Staatsanwaltschaft die ärztliche Entnahme einer Blutprobe an, bevor der Beschuldigte zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen wurde. Die weitere Sachbearbeitung im Fall übernimmt die Kriminalpolizei in Ratingen.

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.