Featured Ratingen — 19 Juli 2017

Vor allem zwischen 6 und 9 Uhr sowie zwischen 15.30 und 17.30 Uhr sind die Züge zwischen Düsseldorf und Ratingen voll.

„In diesen Hauptverkehrszeiten wäre es sinnvoll, dass die S6 im 10-Minuten-Takt fährt“, meint CDU-Ratsmitglied Marion Weber. Deshalb möchte die CDU-Fraktion von der Stadtverwaltung wissen, welche Möglichkeiten eine Erweiterung der Taktfrequenz der S6 in den Hauptverkehrszeiten durch eine Verlängerung der Verstärkerfahrten ab Langenfeld über Düsseldorf Hbf hinaus bis S-Bahnhof Ratingen-Ost bestehen, und wie hoch die Kosten sind. Dazu soll die Stadt Ratingen entsprechende Gespräche mit dem Kreis und dem VRR aufzunehmen.

„Der Wunsch der Bürger, zwischen Düsseldorf und Ratingen mit der S-Bahn zu pendeln, ist auf der einen Seite gestiegen“, weiß auch Ewald Vielhaus, CDU-Fraktionsvorsitzender. „Auf der anderen Seite arbeiten gerade durch den Ausbau des Gewerbegebietes Ost immer mehr Menschen in Ratingen.“ Die Belastung durch den Verkehr sei in diesem Gebiet sehr hoch, auch wenn das geplante Gesamtverkehrskonzept die Straßen entlasten soll. „Doch selbst wenn dieses Konzept umgesetzt wird, wird es doch immer noch ein verkehrlich kritischer Bereich sein“, so Marion Weber. Gerade deshalb sei es wichtig, das Angebot der S6-Anbinung auszubauen. „Eine Erweiterung der Taktfrequenz der S-Bahn S6 in den Hauptverkehrszeiten wäre der richtige Weg“, so Ewald Vielhaus abschließend.

Termine und Notizen

Termine und Notizen

August 09, 2017

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.