Featured News — 06 Januar 2018

Düsseldorf. Mit Pegelhöhen von 6 Metern leitete der Stadtentwässerungsbetrieb der Landeshauptstadt Düsseldorf erste Maßnahmen zum Schutz der Stadt ein.

Als Erstes wurden die Auslassschieber der Düssel im Bereich der Altstadt geschlossen, um zu verhindern, dass über die Düssel das Rheinwasser in die Stadt fließt. Der Wasserspiegel des Spee’schen Grabens wurde vorher um etwa 60 Zentimeter gesenkt. Dies ist erforderlich, um das Wasser der Düssel, das nun nicht mehr in den Rhein fließen kann, aufzufangen.

Ab einer Höhe von etwa 8,20 Metern Düsseldorfer Pegel (DP) wird das Untere Werft vom Rheinwasser überflutet. Der Parkplatz am Unteren Werft wird daher bereits ab einer Pegelhöhe von 7,50 Metern geschlossen und geräumt.

Bürgerinnen und Bürger können sich durch die Pegeluhr an der Rheinuferpromenade oder über die Internetseite der Wasserschifffahrtsverwaltung www.elwis.de über die Pegelstände am Rhein informieren. Die Pegeluhr lässt sich wie folgt ablesen: Der kleine Zeiger zeigt den Meterstand des Rheins an und der große Zeiger die Zentimeter.

Text: Buch, Michael

Entwicklung der Innenstadt

Entwicklung der Innenstadt

September 18, 2018
Gewalt gegen Einsatzkräfte

Gewalt gegen Einsatzkräfte

September 14, 2018
GRÜNE hinterfragen A3-Ausbau
Mit Solarstrom fahren

Mit Solarstrom fahren

August 31, 2018
Recyclingpapier bildet!

Recyclingpapier bildet!

August 20, 2018

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.