Heimat Ratingen — 19 Februar 2018

Anzeige: Die „Fiber-Cops“ kommen nach Ratingen. rapeedo sagt in neuer Kampagne Internet-Bremsern den Kampf an.

Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen – und die hat sich die Stadtwerke-Tochter KomMITT auf die Fahne geschrieben. Die „Fiber-Cops“ sind eine Art virtuelle Ordnungshüter, die dafür sorgen sollen, dass im Internet und beim Netzausbau alles mit rechten Dingen zugeht. Internet-Bremsern soll so der Garaus gemacht werden. Ihren ersten Auftritt hatten die Cops beim Ratinger Karnevalsumzug, an dem sie unter dem Motto „To Surf and Protect“ – Ähnlichkeiten mit dem legendären „To protect and to serve“ des Los Angeles Police Department sind durchaus gewollt – mit ihrem Internet-Surf-Mobil teilgenommen haben. Wer sich bei dessen Anblick an die berühmten Ghostbusters erinnert fühlte, lag gar nicht so falsch.

„Der Van mit unseren als Fiber-Cops verkleideten Mitarbeitern war ein echter Hingucker und hat Neugier geweckt, genau das wollten wir auch erreichen“, sagt Arnd Janus, Geschäftsführer der KomMITT-Ratingen GmbH. Hinter der ungewöhnlichen Aktion steckt eine Kampagne mit einem Augenzwinkern, aber durchaus bedeutsamen Hintergrund. Der vermeintliche Karnevalsscherz hat einen ernsten Anlass: „Immer noch hinkt Deutschland beim Breitbandausbau hinterher“, so Arndt Janus, „und das liegt auch daran, dass an veralteten Netzen festgehalten wird, die schon heute nicht mehr zukunftsfähig sind.“ Hinzu komme, dass durch vage Leistungsversprechen und undurchsichtige Tarife die tatsächliche Bandbreite und deren Kosten verschleiert würden. Denjenigen, die mit solchen und ähnlichen Mitteln in der Grauzone arbeiten, also im übertragenen Sinne „auf der Leitung stehen“, haben die „Fiber-Cops“ nun den Kampf angesagt. Und weitere sollen folgen. So sind Themen wie Datenschutz und Datensicherheit in der Generation Facebook nicht ausreichend präsent. Die „Fiber-Cops“ sollen als Identifikationsfiguren speziell die in den sozialen Medien aktiven Online-Nutzer für diese Aspekte des Internets sensibilisieren.

Die „Fiber-Cops“ fordern Ratinger Bürger zur aktiven Mithilfe auf. Unter www.rapeedo.de/breitbandmessung lässt sich ganz einfach testen, ob die versprochene Bandbreite erreicht wird, oder ein Anbieter auf der Leitung steht. In dem Fall können sachdienliche Hinweise per Mail, über Facebook oder persönlich im rapeedo Lichtpunkt übermittelt werden.

Missstände rund um die S6
Aschermittwoch mit Wehmut

Aschermittwoch mit Wehmut

Februar 14, 2018
TERMINE UND NOTIZEN

TERMINE UND NOTIZEN

Februar 07, 2018
Autobahnanschlussstelle

Autobahnanschlussstelle

Januar 31, 2018

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.