Ratingen — 23 November 2017

Die Grünen begrüßen die verbesserten Aussichten für einen Radweg zwischen Homberg und Metzkausen! Fraktionsvorsitzender Hermann Pöhling:

„Zu den politischen Zielen der Homberger Politik gehört seit eh und je der Bau eines Radwegs zwischen Homberg und Metzkausen. Der gegenwärtige Zustand der L 156 wird von uns übereinstimmend als zu gefährlich für Radfahrer angesehen.“

Wie Pöhling schon vor 2 Jahren in Erfahrung brachte, hatte der Regionalrat als zuständige politische Instanz die Priorisierung der Maßnahmen des Landesstraßenbauprogramms 2015 für die Radwegebaumaßnahmen an bestehenden Landesstraßen beschlossen. Da war das Projekt auf Rang 3 angelangt, der Landesbetrieb Straßen NRW bereitete eine Variantenuntersuchung vor. Dass die Öffentlichkeit jetzt – am 12. Dezember um 18 Uhr im Forum an der Ulmenstraße – beteiligt wird und die bisherigen Pläne kennen lernen kann, hält auch Dr. Axel Zweck, sachkundiger Bürger im Bezirksausschuss Homberg/Schwarzbach, für ein Zeichen des Fortschritts.

Die Grünen hoffen, dass im späteren Planfeststellungsverfahren keine Widersprüche eingelegt werden. Da fremdes Bauland benötigt wird, könnten dann wohl einige Jahre ins Land gehen, bevor ein erster Spatenstich gemacht werden kann.

Wegwerfen oder Reparieren?

Wegwerfen oder Reparieren?

Dezember 12, 2017
TERMINE UND NOTIZEN

TERMINE UND NOTIZEN

Oktober 06, 2017

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.