Heimat Kids — 17 Juli 2017

Ratingen. Seit Anfang Mai probten 15 Kinder im Alter von sieben bis 15 Jahren einmal pro Woche beim Theaterworkshop mit dem Titel „Märchenhaft – Sketche aus der Märchenwelt“ unter der Leitung von Laura Lindemann, die noch bis Ende August ihr Freiwilliges Soziales Jahr Kultur im Amt für Kultur und Tourismus absolviert. Am Donnerstag, den 13. Juli, führten die Kinder beim Sommerfest des Jugendzentrums Lux die einstudierten Sketche auf und konnten endlich zeigen, was sie alles gelernt haben.

„Der Workshop war turbulent, lustig aber im Umgang miteinander sehr liebevoll. Und mit diesem schönen Ende hat es sich wirklich gelohnt.“ Die Aufführung vor rund 60 Erwachsenen war ein voller Erfolg. Die Kinder hatten sichtlich Spaß bei der Aufführung und waren gerührt von dem lang anhaltenden Applaus am Ende der Darbietung. „Sie können stolz sein, das haben sie sich wirklich hart erarbeitet“, zieht Laura Lindemann ihr persönliches Resümee.

Insgesamt elf Wochen lang mit jeweils anderthalb Stunden dauerte der Workshop. Laura Lindemann hatte selbst die Idee und entwickelte das dazugehörige Konzept. Der Workshop ist gleichzeitig ihr Projekt, das sie im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres selbständig erarbeitet, durchführt und dokumentiert. Seit September 2016 ist die 21-jährige Düsseldorferin im Rahmen des „FSJ“ im Kulturamt tätig und freut sich über die Vielfalt der Aufgaben: „Ich konnte mich in der Planung und Durchführung von vielen Projekten wie dem Kulturtag, den Kulturrucksack-Angeboten sowie Aufführungen im Stadttheater einbringen.“ Darüber hinaus unterstützte sie die Öffentlichkeitsarbeit, bereitete in Zusammenarbeit mit der städtischen Gleichstellungsstelle eine Benefizlesung zugunsten des Hilfeportals „gewaltlos.de“ vor und bereicherte die Gedenkveranstaltung zum 9. November mit vorgetragenen Gedichten. An das bevorstehende Ende ihres Freiwilligen Jahres denkt sie mit einem lachenden und einem weinenden Auge. „Ich hatte definitiv eine schöne Zeit hier, habe viel gelernt und nehme viele schöne Eindrücke mit. Aber ich freue mich auch auf die nächsten Schritte.“ Im Herbst soll es mit einem Studium im Bereich der Medienwissenschaften für sie weitergehen.

Das Freiwillige Soziale Kultur ist ein Bildungsjahr für 16- bis 26-jährige nach Beendigung der Vollzeitschulpflicht. Es bietet eine hervorragende Möglichkeit, die Arbeit in einer kulturellen Einrichtung kennenzulernen. Wer mehr erfahren oder sich bewerben möchte, kann das unter www.fsjkultur-nrw.de oder unter www.bewerbung.fsjkultur.de tun.

Weihnachtliche Austellung

Weihnachtliche Austellung

November 21, 2017
Weihnachts- und Wochenmarkt

Weihnachts- und Wochenmarkt

November 17, 2017
Buchkultur auf Reisen

Buchkultur auf Reisen

November 17, 2017
Hoppeditzerwachen RaKiKa

Hoppeditzerwachen RaKiKa

November 15, 2017
TERMINE UND NOTIZEN

TERMINE UND NOTIZEN

Oktober 26, 2017

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.