Heimat — 19 Juni 2018

„Wie viele Gesichter hat die Märch?“, „Was beherbergt der Trinsenturm?“. Lösungen für jede Menge ähnlich kniffliger Fragen, um die Ecke gedachte Wegbeschreibungen, anspruchsvolle Rechenaufgaben und überraschende Geschicklichkeitsübungen mussten über 50 Freiwillige finden, um am Aktionstag der Wirtschaft innerhalb einer Geocaching Tour durch Ratingen zum Ziel zu gelangen.

Betreut von 15 emsigen Auszubildenden der Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert und Mitgliedern des Organisators Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V. waren die Teilnehmer von der originellen Schnitzeljagd ausnahmslos begeistert. “Dass eine solche Tour trotz des miesen Wetters so viel Spaß machen kann, hätte ich nie gedacht“, begeisterte sich eine Teilnehmerin – eine Lobeshymne, die der Tour-Organisator Ronald Kölln immer wieder zu hören bekam. Doch das war längst noch nicht alles. Zum krönenden Abschluss der Veranstaltung wurden die Freiwilligen in Ratingen tätiger Hilfsorganisatoren in einem eigens gecharterten Bus nach Lintorf ins Hotel Mercure gefahren, wo sie ein üppiges Buffet mit Grillspezialitäten, köstlichen Beilagen sowie Kaffee und Kuchen erwartete – alles gesponsert von Mercure Hotel. Zum Ausklang gab es dann noch für alle Anwesenden jeweils ein von der Keramik-Scheune Ratingen gestiftetes Geschenk. Resümee der Freiwilligenbörse-Vorsitzenden Dorit Schäfer: „ Ein rundum gelungener Tag für alle Teilnehmer.“

Foto: Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V.

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.