Featured Heimat Kids — 01 Juni 2017

Passanten, die derzeit am alten Lintorfer Rathaus vorbeikommen , bekommen derzeit eine bunte Einstimmung auf die anstehende Tour de France.

Auch wenn der Grand Départ nicht durch Lintorfs Straße führen wird, gibt es auch hier Vorboten für das Ereignis.
Wie zahlreiche weitere Schulen hat sich die Johann-Peter-Melchior Grundschule (JPM) an einer Aktion des Amtes für Schulverwaltung und Sport beteiligt, das alle Schulen der Dumeklemmerstadt aufgerufen hat, Fahrräder farbenfroh zu gestalten, die dann im Stadtgebiet ausgestellt werden sollen.

Und so machten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a der JPM ans Werk und bemalten und dekorierten während des Kunstunterrichtes zwei alte Drahtesel. Es gab ein Jungen- und ein Mädchenteam. Farbtöpfe, Kreppbänder, Federn und sonstiges Dekomaterial wurden wie die Räder auch von Eltern gestiftet. Am Mittwoch wurden die Räder von den Schülern zum Ausstellungsort gebracht. Mit Schlössern haben sie sie an der Umrandung des neu gestalteten Blumenbeetes vor dem Rathaus befestigt, schließlich sollen sie dort auch stehen bleiben, ohne durch widrige Umstände umzukippen oder verstellt zu werden.

Während der Ausstellungsphase können alle Bürger das schönste Fahrrad im Stadtgebiet küren. Den Schulen, deren Räder die Plätze 1-3 belegen, winkt ein Preis. Ab dem 8.6.2017 kann online auf der Seite www.die-tour-in-ratingen.de für das schönste Rad abgestimmt werden. „Am 2.7. erfolgt dann die Preisverleihung ‚live on stage‘ „, wie Stadtoberinspektorin Stephanie Engelhardt, die für die Koordination der Tour de France auf Ratinger Stadtgebiet verantwortlich ist, verkündete.

Die Stadt hat zu der Malaktion und dem Wettbewerbes aufgerufen, um noch einmal auf die 104. Tour de France aufmerksam zu machen und das Bewusstsein der Bürger für das Radrennen zu stärken, dessen Strecke erstmals auch über Ratinger Boden führt.
19 Schulen aller Schulformen aus dem gesamten Stadtgebiet beteiligen sich mit insgesamt 44 Rädern an der Aktion.

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.