Blaulicht News — 23 März 2017

Landrat Thomas Hendele hält höhere Bußgelder für sinnvoll. Blockierer von Rettungsgassen gefährden Leben.

KREIS METTMANN. Angesichts der jüngsten Vorfälle auf bundesdeutschen Autobahnen wird der Ruf nach einem härteren Vorgehen gegen Blockierer von Rettungsgassen zurzeit immer lauter. Auch Landrat Thomas Hendele sieht dringend Handlungsbedarf: „Als Träger des Rettungswesens trägt der Kreis Mettmann eine große Verantwortung. Wir geben uns die größte Mühe, gut ausgebildetes Personal und Rettungsmittel in ausreichender Zahl vorzuhalten, um schnellstmöglich Hilfe leisten und im Extremfall Leben retten zu können. Allerdings haben auch unsere Rettungskräfte auf Autobahnen regelmäßig Probleme durch blockierte Rettungsgassen. Ob bei den Blockierern nun Rücksichtslosigkeit oder auch bloße Gedankenlosigkeit im Spiel ist – für die auf Rettung wartenden Unfallbeteiligten kann das verheerende Folgen haben. Höhere Bußgelder würden sicher für die nötige Bewusstseinsschärfung sorgen.“

Wie geht es richtig? Rettungsgasse bilden | ADAC Video

Einbrüche am Wochenende

Einbrüche am Wochenende

Februar 13, 2018
TERMINE UND NOTIZEN

TERMINE UND NOTIZEN

Februar 07, 2018
Unfallgefahr auf der A3

Unfallgefahr auf der A3

Februar 02, 2018
Umgestürzter Baum

Umgestürzter Baum

Januar 18, 2018

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.