Sport — 21 Juni 2017

An dem großen Ziel zur Deutschen Meisterschaft nach Lage zu fahren, dürfen die talentierten Nachwuchsathletinnen des TV Ratingen Fenja Kothe und Julia Holzmann nun einen Haken machen!

Bei den gemeinsamem Kreismeisterschaften im Blockwettkampf der Kreise Düsseldorf/Neuss, Duisburg/Essen und Bergischer Kreis gelang ihnen die Erfüllung der Norm im Block Sprint/Sprung, welcher sich aus den fünf Disziplinen 100 Meter Sprint, 80 Meter-Hürdenlauf, Weitsprung, Hochsprung und Speerwurf zusammen setzt.

5x Gold, 5x Silber und 3x Bronze


(v.l.n.r.): Femke Averdick, Fenja Kothe, Julia Holzmann,
Jarla Sander, Johanna Averdung und Charleen Schmitz

Die Monate Mai und Juni waren für die Nachwuchsathletinnen sehr intensive Wettkampfmonate die nun in Düsseldorf mit Erreichung der DM Norm ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht haben.

Beide glänzten in den verschiedensten Disziplinen. So gelang Holzmann im Weitsprung mit 5,26 Metern der weiteste Satz des Tages und mit 12,93 Sekunden über 100 Meter die schnellste Zeit der gesamten Altersklasse W14 und W15. Kothe dominierte im Speerwurf mit einer n.p.B. von 28,59 Meter. Mit ihren Leistungen wurde Kothe Kreismeisterin, ihre Freundin Holzmann folgte ihr auf Platz zwei.

In der gleichen Altersklasse jedoch im Block Lauf (100 Meter, 80-Meter-Hürdenlauf, Weitsprung, Ballwurf und 2 Kilometer) dominierte Johanna Averdung mit einem hervorragendem Wettkampf. Bestleistungen gelangen ihr im 80-Meter-Hürdenlauf (13,40 Sekunden) und Ballwurf (35,50 Meter). Auch sie wurde Bergische Kreismeisterin 2017.

Im Block Wurf (100 Meter, 80-Meter-Hürdenlauf, Weitsprung, Kugelstoßen und Diskuswurf) der Altersklasse W15 holte sich Femke Averdick den begehrten Titel. Erstmalig gelang ihr im Kugelstoßen ein Stoß auf 10,64 Meter.

Charleen Schmitz und Jarla Sander starteten im Block Sprint/Sprung der AK W15 und erkämpften sich die Plätze zwei und drei. Schmitz freute sich im Hochsprung. Mit übersprungenen 1,58 Metern erreichte sie neben neuer p.B. gleichzeitig die Norm (1,54 Meter) für die NRW Einzelmeisterschaften Mitte Juli.

Mit diesen tollen Einzelleistungen wunderte es niemanden, dass die jungen Sportlerinnen der wU16 des TV Ratingen auch in der Mannschaftswertung ganz oben auf dem Treppchen standen.

In der Altersklasse U14 zeigte sich, dass auch die jungen Nachwuchstalente auf einem guten Niveau sind und standen mit ihren Erfolgen ihren älteren Vereinskameradinnen an diesem Wettkampftag in nichts nach.

Marie Göllner und Sarah Stegner starteten in der AK W13 im Block Wurf. Die wurfstarke Göllner ließ mit dem besten Weitsprung, Kugelstoß- und Diskuswurf-Ergebnis die gesamte Konkurrenz hinter sich und wurde verdient Bergische Kreismeisterin 2017. Stegner wurde Drittplatzierte.

Wiebke Averdung (AK W12) freute sich in dem selben Block über die Vizekreismeisterschaft.
Einen weiteren Kreismeistertitel konnte Paul Mathiot im Block Lauf der AK M12 gewinnen. Mit der Vizemeisterschaft für Jonah van Thiel feierten die beiden jungen Sportler einen Doppelerfolg für den TV Ratingen.

Oskar Neeser (M13) gewann die Vizekreismeisterschaft im Block Wurf. Er verbesserte bei diesem Wettkampf seine Bestleistung mit der 3kg schweren Kugel.

Einziges Mädchen für die AK U14 am Start im Block Lauf war Alicia Pilz (W12) in ihrem ersten Blockwettkampf. In der Gesamtwertung gelang ihr der Bronzeplatz.

Insgesamt holten die 13 TV Leichtathleten an diesem Tag 2 Normen für die Deutschen Meisterschaften, eine NRW Norm, 5x Einzelgold, 5x Silber und 3x Bronze und gewannen die Mannschaftswertung der wU16. Dieses Ergebnis spricht für die gute Nachwuchsarbeit bei TV Ratingen.

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.