Featured Ratingen — 27 Oktober 2017

Viel zu berichten hatten am Mittwoch, den 25. Oktober 2017, Thomas Frühbuss (Vorstandsvorsitzender) und Martin Stolz (Standortmanager) bei der jährlichen Mitgliederversammlung der Standortinitiative Ratingen Tiefenbroich/West – InWest. „Um die Attraktivität eines Gewerbestandortes zu steigern“, so Thomas Frühbuss, „muss man sich mit einer Vielzahl von Fragestellungen beschäftigen: Lohnt sich Photovoltaik für Eigentümer oder Unternehmer noch? Welche Möglichkeiten der Kinderbetreuung gibt es für Unternehmen? Wie kann ein Gewerbestandort die Digitalisierung als Chance nutzen?“ Die beiden wichtigsten Projekte für den Standort Tiefenbroich/West, die aktuell auf der Agenda der Sandortinitiative InWest stehen, sind die Reaktivierung der Ratinger Westbahn sowie der Masterplan für Tiefenbroich/West, der sich derzeit in Aufstellung befindet. InWest hat sich durch die bisherigen Tätigkeiten eine hohe Anerkennung erarbeitet. Bewährt habe sich für die Standortinitiative dabei vor allem auch die Kooperation mit der Stadt und dem Unternehmensverband. So hat beipielsweise die gemeinsam durchgeführte Westbahn-Demonstrationsfahrt im September nicht nur die Fahrkarten-Gewinner begeistert, sondern auch wichtige Westbahn-Akteure aus Ratingen, Düsseldorf und Duisburg zusammengebracht.

TERMINE UND NOTIZEN

TERMINE UND NOTIZEN

Januar 11, 2018
Der Rheinpegel steigt

Der Rheinpegel steigt

Januar 06, 2018
Neuer Jugendrat gewählt

Neuer Jugendrat gewählt

Dezember 27, 2017

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.