Ratingen — 22 Februar 2018

Ratingen. Zur Verkehrsberuhigung unmittelbar vor dem Kindergarten in der Oststraße – Haus Nr. 10 – wird ein so genanntes „Krefelder Kissen“ als Tempo- und Bremsschwelle eingebaut, teilt das Tiefbauamt der Stadt Ratingen mit. Los geht es bereits am Freitag, 23. Februar.

Diese notwendige Maßnahme wird realisiert, um an dieser Stelle die gefahrenen Geschwindigkeiten deutlich zu reduzieren und so mehr Sicherheit für die Kinder zu erzielen. Für die Baumaßnahme muss die Oststraße in diesem Bereich gesperrt werden. Eine Umleitungsstrecke über die Hugo-Schlimm-Straße bzw. die Balcke-Dürr-Allee wird eingerichtet. Bis zur Baustelle wird die Zufahrt frei sein, die fußläufige Verbindung zum Kindergarten bleibt in jedem Fall erhalten.

Die Arbeiten beginnen am Freitag, 23. Februar, und werden – je nach Witterung – voraussichtlich zwei bis drei Wochen dauern. Losgelöst von der Verkehrsberuhigung werden im Rahmen des Kreuzungsumbaus an der Homberger Straße/Balcke-Dürr-Allee zu einem späteren Zeitpunkt die Anpassungsarbeiten an der in diesem Bereich vorhandenen Einfahrt zum Gelände des Einzelhandels realisiert.

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.