Ratingen — 11 Juli 2017

Die CDU-Landtagsabgeordnete Claudia Schlottmann befragt die neue Schulministerin Yvonne Gebauer zu der Lehrerversorgung an der Martin-Luther-King-Gesamtschule.


Claudia Schlottmann

„Die Schullandschaft der Stadt Ratingen steht zu dieser Zeit vor einer bedeutsamen Aufgabe: Durch die Schließung der letzten Hauptschule verbleibt nur noch die Martin-Luther-King-Gesamtschule für Schulformwechsler. Bei diesen Schulformwechslern handelt es sich zum einen um Seiteneinsteiger, die nach der Erstförderung ihre Schule verlassen müssen, da sie sich für die Schulform als nicht geeignet erwiesen haben und zum anderen um Schülerinnen und Schüler, die das Gymnasium oder die Realschule nach der Erprobungsstufe verlassen müssen,“ so Schlottmann.

Nach einem Informationsschreiben der Bezirksregierung an die Stadt Ratingen vom 14.06.2017 sei es zu erwarten, dass zum Beginn des kommenden Schuljahres in der Summe 60 Schülerinnen und Schüler auf die Martin-Luther-King-Gesamtschule wechseln müssen.

„Dies stellt die Stadt Ratingen einerseits vor enorme räumliche Herausforderungen. Zum anderen besteht die Sorge, dass eine angemessene Lehrerversorgung nicht gewährleistet werden kann, “ so Schlottmann weiter. Auch der Erste Beigeordnete der Stadt Ratingen, Schuldezernent Rolf Steuwe, hatte sich aktuell mit Blick auf die Personalsituation an der Schule an die Bezirksregierung Düsseldorf gewandt.

Schlottmann nahm dies zum Anlass, die Landesschulministerin um eine kurzfristige Information zu der Frage zu ersuchen, inwiefern eine auskömmliche Lehrerversorgung an der Martin-Luther-King-Gesamtschule gewährleistet werden kann.

Ein Radweg in naher Zukunft

Ein Radweg in naher Zukunft

November 23, 2017
Doppelhaushalt 2018/2019

Doppelhaushalt 2018/2019

November 21, 2017
Papierloses Ratsmandat

Papierloses Ratsmandat

November 07, 2017
Grundsteuersenkung

Grundsteuersenkung

November 02, 2017

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.