Heimat — 30 März 2017

KREIS METTMANN. Was sich beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ Ende Januar in Hilden bereits abzeichnete, wurde jetzt beim Landeswettbewerb vom 24. bis 28. März in Münster bestätigt: Der musikalische Nachwuchs im Kreis Mettmann musiziert auf hohem Niveau und kann sich auch im Landesvergleich sehen lassen.

40 junge Musiker aus dem Kreis waren angetreten, um sich der Konkurrenz aus ganz Nordrhein-Westfalen und dem kritischen Urteil der Juroren zu stellen. Am Ende konnten alle Teilnehmer aus dem Kreis erste bis dritte Preise für sich verbuchen.

Neun Teilnehmer schafften die Qualifikation für den Bundeswettbewerb, der vom 1. bis 8. Juni in Paderborn ausgetragen wird.

Beim Bundeswettbewerb dabei sind die Klaviersolisten Alexander Brzoska aus Heiligenhaus und Lisa Zhu aus Ratingen, das Violinduo mit Natalie Kaiser aus Mettmann und Christina Neufeld aus Wuppertal, das Querflötenduo mit Nathalie Roos und Antonia Fries aus Hilden sowie das Saxophonduo mit den Brüdern Lukas und Jonas Fußangel aus Velbert.

Und auch in der Pop-Wertung gibt es einen herausragenden Erfolg zu verbuchen: Drummer Sebastian Heck aus Langenfeld hat sich ebenfalls für den Bundeswettbewerb qualifiziert.
Weitere vier Teilnehmer erhielten ebenfalls überragende Wertungen von 23 und mehr Punkten und werden nur deshalb nicht zum Bundeswettbewerb anreisen, weil sie noch zu jung sind: Drummer Moritz Koch aus Monheim sowie das Haaner Holzbläser-Ensemble mit Elisa Petrys, Anika von der Mosel und Jana Pazic.

Termine und Notizen

Termine und Notizen

August 09, 2017

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.