Notizen

Veranstaltungshinweis AG 60Plus der SPD
Die Arbeitsgemeinschaft 60Plus der SPD trifft sich am Donnerstag, 04. Mai um 10.30 Uhr im Parteibüro in der Düsseldorfer Straße 86. Gäste sind herzlich willkommen.

Smoothies und Fruchtshakes
Smoothies sind die Drink-Newcomer aus den USA. Ihr Name ist Programm, denn ganz smooth, ganz sanft rinnen sie ins Glas und anschließend die Kehle herunter. Und das Tollste: Die Drinks sind nicht nur lecker, sondern auch noch richtig gesund! Jede Menge Früchte, Milch, Joghurt oder auch mal Eis werden hier munter gemixt. Die Veranstaltung findet in der Lehrküche der katholischen Familienbildungsstätte, Turmstraße 9, am Donnerstag, 11. Mai 2017, in der Zeit von 19.00 – 22.00 Uhr statt und kostet 18,00 €. Anmeldungen und weitere Informationen unter www.fbs-ratingen.de oder 0 21 02 – 15 386 51.

FDP lädt zu Gesprächen ein
Die Ratinger FDP lädt alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, in gemütlicher Atmosphäre aktuelle Fragen der Landes-, Bundes und Kommunalpolitik zu diskutieren. Der Landtagskandidat Sebastian Höing sowie die Bundestagskandidatin Dr. Tina Pannes stehen für Fragen zu den anstehenden Wahlen zur Verfügung. Wie gewohnt bietet der Stammtisch auch die Gelegenheit zu einem ungezwungenen Kennenlernen der Ratinger Liberalen. Stammtisch „Liberal vor Ort“, Donnerstag, 04. Mai 2017, ab 19.30 Uhr, im „Schlüssel am Markt“, Düsseldorfer Straße 1, 40878 Ratingen.

Juroren suchen Talentoren
Am Donnerstag, den 11. Mai, stellen die Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse des Kopernikus-Gymnasiums Lintorf ihre gesammelten Werke aus dem Literatur-, Kunst- und Musikunterricht vor. Dieser Abend verläuft unter dem Motto „Jeder kann etwas gut“ und startet um 19 Uhr in der großen Aula des Kopernikus-Gymnasiums Lintorf. Die Schülerinnen und Schüler freuen sich über viele Gäste. Der Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Nachtwallfahrt zum Mariendom in Velbert-Neviges
Unter dem Motto, „Ich will dir folgen, wohin du auch gehst“, veranstaltet die katholische Kirchengemeinde St. Anna (Ratingen) am Samstag-Morgen, 20.05.2017, ihre mittlerweile 9. Nachtwallfahrt. Erlebe den Aufgang der Sonne im schönen Angertal. Hinzu kommen Glaube und Gemeinschaft. Die Wallfahrer werden beim Gang musikalisch begleitet. Das Ziel der Nachtwallfahrt ist der Mariendom in Velbert-Neviges, wo der Kaplan der Gemeinde, Jakub Kowalski, der die Wallfahrtsgruppe bei ihrem Gang auch begleitet, eine Messe feiern wird. Vorher findet im Pilgersaal der Franziskaner ein großes Frühstück statt. Die Wallfahrt startet von verschiedenen Kirchen aus. Treffpunkte sind am 20.05.2017 um 03:00 Uhr morgens in der St. Anna-Kirche (Lintorf) oder um 03:15 Uhr in St. Christophorus (Breitscheid). In Hösel beginnen die Wallfahrer um 03:45 Uhr in der St. Bartholomäus-Kirche. Von Hösel aus, gehen die Teilnehmer dann gemeinsam zum Mariendom. Voraussetzung für die Teilnahme ist natürlich, dass man gut Zufuß ist. Die Teilnahme an der Wallfahrt ist kostenlos. Anmelden kann man sich in den Pfarrbüros in Lintorf, Hösel oder Breitscheid oder unter Telefonnummer 0163/3480600.

Betreuung für Bastelgruppen gesucht
Gleich zweifach sucht die Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V. Ehrenamtliche, die jeweils eine Bastel-, Mal- und Handarbeitsgruppe betreuen. In einer Einrichtung in Ratingen-Mitte geht es um die Anleitung einer Runde von vier Frauen, die zwar nicht akut erkrankt sind, aber mehr oder weniger psychische Probleme haben. Deshalb sind nicht nur handwerkliche Fähigkeiten und Kreativität, sondern besonders auch Kontaktfähigkeit, Offenheit und Einfühlungsvermögen gefragt. Die Gruppe trifft sich einmal wöchentlich jeweils donnerstags von zehn bis zwölf Uhr. Für ein Seniorenzentrum in Stadtmitte wird die Leitung eines Kreativkurses gesucht, die die älteren Menschen mit einfachen Bastel- und Malarbeiten beschäftigt. Der Umgang mit den Senioren erfordert vor allem Geduld. Der Kurs dauert anderthalb Stunden und findet einmal wöchentlich nachmittags statt. Der Wochentag erfolgt nach Absprache. Kontakt für Interessierte: Miteinander.Feiwilligenbörse Ratingen e.V., Düsseldorfer Straße 40; Telefon 02102/7116-854 und -859 oder per E-Mail info@freiwilligenboerse-ratingen.de.

DRK bietet kostenlose, geführte Radtouren für Männer
Ab dem 02. Mai bietet das „zentrum plus“/DRK Unterrath kostenlose, geführte Radtouren für Männer an. Jeden ersten Dienstag geht es von 14:30 bis 16:00 Uhr im moderaten Tempo auf schönen Strecken durch die nähere Umgebung. Treffpunkt ist um circa 14:15 Uhr vor dem „zentrum plus“. Um eine Anmeldung wird gebeten, aber auch eine spontane Teilnahme ist möglich.
Anmeldung und Information: Regina Seidel, 0211 42 30 295

Selbstverteidigungskurs in der Begegnungsstätte Ratingen West
In der städtischen Begegnungsstätte Ratingen West, Erfurter Str. 33 beginnt am Dienstag, 2. Mai 2017, um 11.30 Uhr ein Selbstverteidigungskurs für ältere Menschen ab 55. Der Kurs wird geleitet durch den Selbstverteidigungs-Experten und Spezialisten für waffenlose Selbstverteidigung Sifu Tobias Kleinhans. Für Menschen jenseits der 50 gibt es spezielle Techniken, um sich gegen einen Angreifer erfolgreich zur Wehr zu setzen. Aber nicht nur die körperliche Abwehr soll unterstützt werden, sondern auch eine psychische Verstärkung soll durch das Training erreicht werden. Die Teilnehmer lernen, ihr Alltagsverhalten zu optimieren und ihr persönliches Sicherheitsgefühl zu steigern. Unterstützende Förderer dieses Kurses sind LEG Wohnen und Stadt Ratingen Infra West. Ein verbleibender Eigenanteil der Kursteilnehmer für 5 x 90 Minuten beträgt 19,00 €. Anmeldungen sind möglich unter Tel. 02102 / 550-5080 oder direkt in der Begegnungsstätte.

Hospizbewegung Ratingen sammelt keine Spenden mit der Büchse
„Grundsätzlich sammelt der Verein keine Spenden durch Mitarbeiter in der Fußgängerzone. Die Hospizbewegung Ratingen e V. finanziert sich zwar größtenteils durch Spenden, diese werden aber nie auf der Straße gesammelt,“ so der Vorstandsvorsitzende Heinz Josef Breuer.“ auch das Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf und der Hospiz- und Palliativverband NRW teilen mit, dass dies nicht ihre Form der Spendenakquise sei. Wir möchten, dass Menschen die unsere Arbeit kennen und schätzen, gerne spenden und nicht weil sie beim Einkaufen angesprochen werden.“

Freiwillige mit Spaß am Kochen gesucht
Wem es Freude macht, Besucher der AWO-Begegnungsstätte “Weiße Villa“ auf der Düsseldorfer Straße 141 zu bekochen, sollte sich bei der Miteinander.Freiwilligenbörse Ratingen e.V. melden. Zusammen mit weiteren Helfern gilt es, ab Mai jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat etwa zehn bis 15 Personen mit „Bürgerlicher Küche“ – allen voran guter alter Hausmannskost – zu verwöhnen. Gegessen wird jeweils um 13 Uhr. Die Einkäufe und Kochvorbereitungen müssten vorab zeitlich eingeplant werden. Kontakt für Interessierte: Miteinander.Feiwilligenbörse Ratingen e.V., Düsseldorfer Straße 40; Telefon 02102/7116-854 und -859 oder per E-Mail info@freiwilligenboerse-ratingen.de.

Streethandballtour startet in die neue Saison
Tour-Start in den Osterferien 2017, Tour-Ende Oktober 2017.
Marketing-Partner für die Jugendförderung und die Tour gesucht!
Vom April bis in den Oktober findet die Streethandballtour 2017 in NRW statt – eine Eventreihe, die für Schulen (auf Anfrage und nach Verfügbarkeit) kostenlos angeboten wird: „interaktiv e. V“., der gemeinnützige Ratinger Verein, der sich u.a. um die Betreuung von Jugendlichen im Ganztagsschulbetrieb kümmert, veranstaltet die bei Schülerinnen und Schülern beliebte Streethandballtour seit mittlerweile fünf Jahren. Die Philosophie des Events ist, Jugendliche möglichst früh über den (Handball)Sport zu sozialer Kompetenz untereinander, integrierendem Verhalten mit anderen Nationalitäten sowie zu sportlicher Aktivität als Ausgleich zur „sitzenden“ rein pädagogischen Lernbelastung zu animieren. Interessierte Schulen können bei interaktiv, Sven Wies, das kostenlose Event „beantragen“.
Informationen finden Interessierte unter www.streethandballtour.de

Projekt InWESTment: Noch Plätze frei in der Nähwerkstatt
Sie wollen sich schon immer ein eigenes Kleid nähen? Sie möchten ein Lieblingskleidungsstück reparieren oder aus alten Sachen etwas Neues nähen? Sie haben Lust auf eine gemütliche Runde und die Unterstützung durch eine gelernte Schneiderin? Wer hier dreimal „ja“ sagt, ist bei der „Nähwerkstatt“ genau richtig. Dieses Angebot im Rahmen des Projektes InWESTment findet immer freitags von 9 bis 12 Uhr statt. Einige Plätze sind noch frei. Weitere Infos und Anmeldungen bei Michaela Frohnhoff-Schwientek, Tel. (02102) 5590-269, E-Mail: m.frohnhoff-schwientek@diakonie-kreis-mettmann.de.

Steuererklärung 2016 für Senioren
Bund der Steuerzahler NRW bietet kostenlose Broschüre an.
Jedes Jahr rutschen Rentner neu in die Steuerpflicht, während tausende andere schon seit Jahren eine Steuerklärung einreichen. Die Unsicherheit ist bei ihnen allen groß: Wer muss überhaupt eine Steuererklärung einreichen – und geht das noch auf Papier oder nur noch elektronisch? Viele Senioren fragen sich das, zumal die Finanzämter die Formulare für die Steuererklärung nicht mehr automatisch verschicken. Antworten auf diese und viele andere Fragen rund um die Steuererklärung gibt die Broschüre „Steuererklärung 2016 für Senioren“, die der Bund der Steuerzahler NRW (BdSt NRW) kostenlos anbietet. In seinem aktualisierten und komplett überarbeiteten Ratgeber erklärt der Verband, welche Formulare die Rentner ausfüllen, welche Belege sie dem Finanzamt vorlegen und bis wann sie ihre Unterlagen einreichen müssen. Weiter wird ausführlich beschrieben, wie die Anlage R auszufüllen ist, welche Abzugsmöglichkeiten es gibt, wie Rentenerhöhungen steuerlich behandelt werden und was zu tun ist, wenn der spätere Steuerbescheid fehlerhaft sein sollte. Bestellt werden kann die kostenlose Broschüre beim Bund der Steuerzahler NRW telefonisch unter: 0211/99 175-42 oder per E-Mail unter: steuern@steuerzahler-nrw.de

Neuer Service des Kulturamts: Eintrittskarten zuhause ausdrucken
Ratingen. Mit dem Beginn der neuen Spielzeit 2015/2016 hat das Amt für Kultur und Tourismus seinen Service erweitert: Ab sofort sind die Eintrittskarten zu den über 70 Veranstaltungen des aktuellen Kulturprogramms auch als sogenannte „Print@Home“-Tickets erhältlich. Die Tickets können über die Internetportael www.westticket.de und www.eventim.de ausgewählt und bestellt werden. Der neue Service bedeutet, dass der Käufer nun nach der Bezahlung per Lastschrift oder Kreditkarte anschließend die Eintrittskarten auf dem eigenen Drucker zuhause ausdrucken kann. Als technische Voraussetzungen benötigt man lediglich die kostenlose Software „Adobe Reader“ zum Öffnen des PDF-Dokuments und einen Standard-DIN A4-Drucker. Die ausgedruckte Eintrittskarte ist dann beim Besuch der Veranstaltung wie gewohnt vorzuzeigen. Zu beachten ist, dass print@home-Tickets grundsätzlich keinen Fahrschein für die öffentlichen Verkehrsmittel beinhalten. Für weitere Auskünfte steht der Ticketverkauf des Kulturamts telefonisch unter 02102 / 550-4104 und -4105 zur Verfügung.