Featured Heimat Ratingen — 17 Oktober 2017

Über 70 gut gelaunte Gäste begrüßte Bürgermeister Klaus Pesch am Sonntag (15. Oktober) zur ersten Bergischen Fairtrade-Kaffeetafel im Pfarrsaal St. Marien in Tiefenbroich.

Eingeladen hatten Rita Mitic, Quartiersentwicklerin und Koordinatorin des Projekts „akTief-älter werden in Tiefenbroich“, und Lena Steinhäuser, Koordinatorin der Bewerbung Ratingens als Fairtrade-Town.

Die Besucherinnen und Besucher wurden sowohl über den aktuellen Stand des geplanten Neubaus des Mehrgenerationentreffs als auch über das entwicklungspolitische Engagement Ratingens als zukünftige Fairtrade-Stadt informiert. „Es freut mich sehr, heute eine sinnvolle Brücke schlagen zu können zwischen der positiven Entwicklung in Tiefenbroich hier vor Ort und einem verantwortungsbewussten Ratingen, das mit der Bewerbung als Fairtrade-Town auch den Blick über den Tellerrand nicht scheut“, betonte Bürgermeister Klaus Pesch in seiner Ansprache.

Kulinarisch spiegelte sich diese Verbindung auch bei der Bergischen Kaffeetafel wider, deren traditionelle Speisenfolge von Wolfgang Diedrich, Vorsitzender des Bezirksausschusses Tiefenbroich, erläutert wurde. Denn in köstlicher Weise überzeugte das Team der Ratinger Begegnungsstätten die Gäste von der stimmigen Kombination von regionalen Erzeugnissen und Fairtrade-Produkten: Milchprodukte, Eier, Konfitüre, Wurst und Backwaren stammten aus der Region. Bei Kaffee, Zucker und Zimt wurde auf fair gehandelte Produkte gesetzt.

 

Franz Naber, Vorsitzender des Ratinger Bienenzuchtvereins, unterstrich die sinnvolle Verbindung von Regionalität und Fairtrade: „Der in Deutschland gewonnene Honig kann die Nachfrage nur zu ca. 20% decken, 80 % werden importiert. Beim Honigverkauf des fairen Handels erhalten die kleinbäuerlichen Familien aus Mittel- und Südamerika festgelegte Mindestpreise, die die Lebensgrundlage der Familie sichern.“ Bei einem Fairtrade-Quiz konnten die Gäste ihr Wissen zum fairen Handel testen und sich am Informations- und Verkaufsstand des Eine Welt Ausschusses der Heilig Geist Gemeinde von der Vielfalt an Fairtrade-Produkten überzeugen. Wie zukünftig auch für andere städtische Einrichtungen angedacht, konnten die Tiefenbroicher Gäste bei einer Kaffeeprobe ihr Votum abgeben, welchen fair gehandelten Kaffee sie zukünftig in „ihrem“ neuen Mehrgenerationentreff trinken möchten.

Foto: Bürgermeister Klaus Pesch begrüßte die zahlreichen Gäste der ersten Bergischen Fairtrade-Kaffeetafel in Tiefenbroich.

Foto: Stadt Ratingen

Weihnachtliche Austellung

Weihnachtliche Austellung

November 21, 2017
Doppelhaushalt 2018/2019

Doppelhaushalt 2018/2019

November 21, 2017
Weihnachts- und Wochenmarkt

Weihnachts- und Wochenmarkt

November 17, 2017
Buchkultur auf Reisen

Buchkultur auf Reisen

November 17, 2017
Hoppeditzerwachen RaKiKa

Hoppeditzerwachen RaKiKa

November 15, 2017

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.