Featured Heimat Ratingen — 05 Juli 2017

Die Ratinger Zeitung hatte die Bürger über Facebook zum Thema Strandcafé am Grünen See befragt. Die Resonanz war riesengroß und wurde sehr positiv aufgenommen.. Hier die Antwort der Ratinger Grünen dazu.


v.l.n.r. sitzend: Abdul Ghafoor, Susanne Stocks, Hubert Vonnahme
und Elizabeth Yeboah, stehend Hermann Pöhling

Sonnenbaden, Chillen und sich dabei auch noch mit einem leckeren Getränk oder Eis verwöhnen lassen? Das können sich die Ratinger Grünen sehr gut am Grünen See vorstellen. Sie greifen die in Online-Medien rund um ein „Strandcafé“ geführte Diskussion auf. In der kommenden Ratssitzung beantragt die Grüne Fraktion, durch die Verwaltung eine urbane Gastronomie mit Strandcharakter am Grünen See prüfen zu lassen.

„Auf unserer Prüfliste stehen Punkte wie die Einbindung des bestehenden Bistros, der Erhalt des Baumbestands und die weitere freie Nutzung der Liegewiesen für Bürgerinnen und Bürger,“ sagt Hubert Vonnahme, Mitglied des Bezirksausschuss West.
Fraktionsvorsitzender Hermann Pöhling ergänzt: „Der Freizeit- und gastronomische Wert der Stadt Ratingen nimmt mit einer solchen Attraktion zu und wirkt sich im touristischem Bereich ebenfalls positiv aus.“
Die Grünen schlagen die ganzjährige Nutzung eines „Strandcafés“ vor. Mit einem entsprechenden geschickt geplanten Raumangebot erhielten Vereine und Verbände einen tollen Treff.

„Prost!“ sagten die Ratingen Grünen bei ihrem Probeliegen am Grünen See und ließen es sich schon einmal schmecken.

 

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.