Featured Ratingen — 31 Januar 2018

Gewerbetreibende in der Ratinger Innenstadt werden angeschrieben.

Ratingen. Die Geschäftseingänge der Ratinger Innenstadt sollen barrierefrei werden. Dazu kann die „Ratinger Rampe“, die bereits im vergangenem Sommer vorgestellt wurde, einen wesentlichen Beitrag leisten, denn mit Hilfe dieser leichten, mobilen und klappbaren Rampe können Barrieren im Eingangsbereich überwunden werden. Um auf diese Möglichkeit aufmerksam zu machen, werden jetzt alle City-Geschäfte, deren Eingänge mindestens über eine bis drei Treppenstufen verfügen, durch das Innenstadtbüro Ratingen angeschrieben und über das Angebot informiert.

Die Kosten für die Anschaffung der Rampe müssen nicht von den Gewerbetreibenden bzw. Dienstleistern alleine getragen werden. Durch den Verfügungsfonds der Stadt Ratingen können bis zu 50% der Projektkosten durch einen öffentlichen Zuschuss beantragt werden. Die Anschaffungskosten für die „Ratinger Rampe“ schwanken je nach notwendigem Höhenausgleich zwischen 243 Euro (90 cm lang, 79,5 cm breit) und 273 Euro (120 cm lang, 79,5 cm breit) zuzüglich Mehrwertsteuer. 50 % der Anschaffungskosten übernimmt der Verfügungsfonds. Das bedeutet: Die Gewerbetreibenden/Dienstleister zahlen nur 122 bis 137 Euro (zuzgl. MwSt.).

Die Umsetzung wird vom Innenstadtbüro in Kooperation mit dem City-Kauf Werbering Innenstadt e.V. Ratingen organisiert.

Wer sich für das Projekt „Ratinger Rampe“ oder für die Fördermöglichkeiten des Verfügungsfonds interessiert, kann sich gerne an das Innenstadtbüro wenden (www.innenstadt-ratingen.de, E-Mail: buero@innenstadt-ratingen.de, Tel. 02102-8893729 oder 8895313). Die Sprechzeiten im Büro an der Mülheimer Straße 9 sind dienstags von 15 bis 17 Uhr und donnerstags von 10 bis 12 Uhr.

Foto: Innenstadtbüro Ratingen

Missstände rund um die S6
Aschermittwoch mit Wehmut

Aschermittwoch mit Wehmut

Februar 14, 2018
TERMINE UND NOTIZEN

TERMINE UND NOTIZEN

Februar 07, 2018
Autobahnanschlussstelle

Autobahnanschlussstelle

Januar 31, 2018

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.