Sport — 31 März 2018

Jetzt ist es amtlich: Der diesjährige Thorpe Cup, der Ländervergleich im Mehrkampf zwischen den USA und Deutschland, findet am 27./28. Juli in Fayetteville/Arkansas statt.

Um auch dieses Jahr wieder schlagkräftige Mannschaften an den Start bringen zu können, werden in gemeinsamer Absprache zwischen dem Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV), dem Team 7-Kampf und dem Zehnkampf-TEAM in Ratingen erstmals Thorpe-Cup-Trials stattfinden.

Die Idee zum gemeinsamen Vorgehen im Sinne der Disziplinen-Entwicklung für den Mehrkampf-Bereich und den vereinbarten Qualifikationskriterien ist bei intensiven Gesprächen zwischen dem Leitenden Direktor Sport im DLV Idriss Gonschinska sowie Paul Meier und Frank Müller vom Zehnkampf-TEAM entstanden. Es ist auch ein erster Schritt zu einer neuen Wettkampfkonzeption im Mehrkampf. „Der Mehrkampf muss aufgrund seiner speziellen Anforderungen etwas andere Wege gehen als viele der anderen Disziplinen“, meinen Idriss Gonschinska und Paul Meier.

„Die Qualifikationskriterien für den Thorpe Cup, die jetzt auch Teil der DLV-Nominierungsrichtlinien sind, und eine zusätzliche Unterstützung des DLV bei der Durchführung des Thorpe Cups, unterstreichen die Bedeutung des Ländervergleichs gegen die USA für den Perspektiv-Kader sowie für die Disziplinen-Entwicklung im Mehrkampf“, sagen die Verantwortlichen. Dazu zählen auch Überlegungen, das derzeitige Wettkampfsystem auf die aktuellen Bedürfnisse anzupassen und im Sinne des langfristigen Leistungsaufbaus Trainingsschwerpunkte zu benennen.

Neuer Qualifikations-Modus

Grundvoraussetzung für eine Teilnahme am Thorpe Cup ist eine Mitgliedschaft im Team-7-Kampf beziehungsweise Zehnkampf-TEAM, da beide eingetragenen Vereine den Wettbewerb durchführen. Zudem müssen die Aktiven mindestens der U23-Altersklasse angehören. Im Männerbereich qualifizieren sich die fünf besten deutschen Zehnkämpfer beim Mehrkampf-Meeting in Ratingen – mit Ausnahme der EM-Teilnehmer für Berlin (7. bis 12. August). Zusätzlich können zwei Wildcards vergeben werden.

Für die Siebenkämpferinnen gilt analog: Bei den Thorpe Cup-Trials in Ratingen qualifizieren sich die drei besten deutschen Siebenkämpferinnen – mit Ausnahme der EM-Teilnehmerinnen. Auch hier können zusätzlich zwei Wildcards an Athletinnen vergeben werden. Im Zehnkampf können insgesamt bis sieben Sportler, im Siebenkampf bis zu fünf Allrounderinnen nach Fayetteville mitreisen.

Mehr zur Geschichte des Thorpe Cups:
www.leichtathletik.de/news/news/detail/schulterschluss-dlv-und-mehrkampf-teams-thorpe-cup-trials-in-ratingen/

Tickets für das Mehrkampf-Meeting Ratingen 2018:

www.leichtathletik.de/termine/top-events/mehrkampf-2018-ratingen/tickets/

Ice Aliens in Playoff-Form
Irres Handball Finale

Irres Handball Finale

Dezember 21, 2017

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.