Featured News Ratingen — 19 Juli 2018

Ratingen. Der Markthochlauf der Elektromobilität – also die zukünftige Verbreitung von Elektrofahrzeugen auf dem Fahrzeugmarkt – ist das erklärte Ziel der nordrhein-westfälischen Landesregierung.

Aus diesem Grund unterstützt die Landesregierung die Kommunen mit unterschiedlichen Maßnahmen zur Förderung der Elektromobilität. Auch eine Umsetzungsberatung zum Thema Elektromobilität ist für die Kommunen in diesem Förderprogramm enthalten und wird von der Stadt Ratingen genutzt.

Eingebunden in das Klimaschutzkonzept wird seit diesem Monat ein Elektro-Mobilitätskonzept für die Stadt Ratingen erarbeitet. Unter der Leitung der Klimaschutzmanagerin Elena Plank erarbeitet das Team von ESN EnergieSystemeNord GmbH aus Ratingen und IPP ESN Power Engineering GmbH das Konzept mit den Schwerpunkten:

• Analyse der aktuellen Flottenauslastung

• Untersuchung der zukünftigen Bedarfe und Anforderungen an die Flottenumstellung

• Anforderungen an die elektrifizierte Flotte

• Integration bzw. Ersatz konventioneller Fahrzeuge durch elektrisch betriebene CarSharing-Systeme

• Einbindung von elektrischen (Lasten-)Zweirädern in die Flotte

Ergänzend werden die einzusetzenden Fahrzeugtypen und die Ladeinfrastrukturplanung hinsichtlich einer optimalen Standortverteilung erarbeitet.

Wer sich für die Thematik interessierte, sollte sich folgenden Termin schon mal vormerken: Im Rahmen eines öffentlichen Workshops „Zukunft E-Mobilität“ am Mittwoch, 19. September, werden die ersten Ergebnisse vorgestellt und Bürgerinnen und Bürger um aktive Mitarbeit gebeten. Wie stellen Sie sich die Zukunft der E-Mobilität vor? Wo sehen Sie Chancen und Risiken? Im Rahmen dieser Veranstaltung können neue Möglichkeiten diskutiert und geplant werden.

Das E-Mobilitätskonzept wird Ende des Jahres vorliegen und soll als Handlungs- und Umsetzungsplan für die Stadt Ratingen beschlossen werden.

Bei der Stadtverwaltung steht für weitere Fragen die Klimaschutzmanagerin Elena Plank, Tel. (02102) 550- 6732, E-Mail: elena.plank@ratingen.de, zur Verfügung. Dort können sich Interessierte auch jetzt schon für den Workshop „Zukunft E-Mobilität“ am 19. September (voraussichtlich um 18 Uhr) im Medienzentrum anmelden.

Wissen was los ist!

Wissen was los ist!

August 13, 2018

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.