Ratingen — 01 Dezember 2017

Ratingen. Mit Freude und Genugtuung hat die Fraktion der Bürger-Union das Votum des Jugendhilfeausschusses zur Kenntnis genommen,

in dem, bei Enthaltung der Fraktionen der CDU und der FDP, einstimmig der Beschluss gefasst wurde, zur Linderung der Personalnot an den städtischen Kindertagesstätten 6 neue Vollzeitstellen als Vertretungspool zu schaffen.

Die neuen Stellen werden zu einer Flexibilisierung und Verbesserung der personellen Ausstattung im Kita-Bereich führen, die den politischen Vorstellungen der Bürger-Union entspricht.

Dieser Beschluss fußt auf einem gemeinsamen Antrag der Fraktion der Bürger-Union, der SPD Fraktion und der Fraktion Bündnis90/Die Grünen.

Der im Fachausschuss gefundene Kompromiss ist ein deutliches Signal, zum einen an die Erzieherinnen und Erzieher der Kitas, aber auch nicht zuletzt an die betroffenen Eltern und Kinder, dass ihre Sorgen ernst genommen werden und die Politik durch tragfähige Lösungen bemüht ist, die Arbeitsbedingungen, respektive die Versorgungsqualität und Verlässlichkeit der wichtigen Erziehungsarbeit für unsere Kinder nachhaltig zu verbessern.

Die Bürger-Union hält die Mehrausgaben dieser Stellenplanausweitung für eine dringend notwendige und vernünftige sowie vor dem Hintergrund der finanziellen Situation der Stadt Ratingen absolut verantwortbare Investition.

Wegwerfen oder Reparieren?

Wegwerfen oder Reparieren?

Dezember 12, 2017
TERMINE UND NOTIZEN

TERMINE UND NOTIZEN

Oktober 06, 2017

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.