Blaulicht — 19 Januar 2018

Bis zum jetzigen Zeitpunkt musste die Feuerwehr Ratingen neben dem Tagesgeschäft bis 17:30 Uhr 83 sturmbedingte Einsätze fahren.

Der größte Teil der Einsätze betraf umgestürzte Bäume oder Bäume die drohten umzufallen und Bauteile, die der Sturm gelöst hatte.

Herausragende Einsätze waren der Einsatz in Ratingen-Lintorf, bei dem eine Passantin von einem umstürzenden Baum verletzt wurde. Sie war bei Eintreffen der Feuerwehr bereits befreit, wurde von Notarzt und Rettungsdienst versorgt und dann in die BGU Duisburg gebracht.

Bei mehreren Einsätzen wurden Häuser durch umstürzende Bäume beschädigt. In einem Fall fiel ein Baum auf einen Gastank, der glücklicherweise dicht blieb.

Die Feuerwehr Ratingen, die auf ihrer Facebookseite einen Liveticker betrieb, war mit Unterstützung des Gartenamtes und dem Bauhof mit ca. 165 Einsatzkräften mit der Schadensbeseitigung
beschäftigt. Neben der Berufsfeuerwehr waren fast alle Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz.

 

Foto: Feuerwehr Ratingen

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.