Ratingen — 02 August 2018

Ratingen Ost. Zum Jahresende soll die Sparkassenfiliale auf der Homberger Straße in eine Selbstbedienungsfiliale umgewandelt werden.


Archivbild Filiale Ratingen Tiefenbroich

Der persönliche Service der Sparkasse entfällt somit für das gesamte östliche Stadtgebiet. Einem Bereich, in dem sehr viele Menschen leben. Der Anteil an älteren Bürgern ist hoch. Unmittelbar hinter der Sparkassenfiliale ist aktuell der letzte Bauabschnitt des Wohnparks Ratingen-Ost mit 90 Seniorenwohnungen in Arbeit. Ab Januar müssten alle Sparkassenkunden zur Beratung und Abwicklung ihrer Bankgeschäfte in die Hauptstelle der Sparkasse auf der Düsseldorfer Straße. „Diese Entfernung ist für die älteren Anwohner aus Ost nicht zumutbar. Gerade sie benötigen noch den persönlichen Service, da vielen der Umgang mit Online-Banking und Überweisungsterminals schwer fällt“, erklärt Marion Weber, CDU-Ratsmitglied. „Die Sparkasse HRV sollte nochmals darüber nachdenken, ob sie ihrer Gewährleistungsfunktion für eine flächendeckende Versorgung aller Bevölkerungsschichten mit Bankdienstleistungen im Rahmen ihres öffentlichen Auftrags dann noch ausreichend nachkommt.“

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.