Blaulicht — 04 Dezember 2017

Ratingen – Am Freitagnachmittag des 01.12.2017 kam es in Ratingen zu einem räuberischen Diebstahl in einem Juweliergeschäft.

Gegen 15:15 Uhr betraten zwei Männer und zwei Frauen einm Juweliergeschäft auf der Bechemer Straße in der Ratinger Innenstadt. Während ein Pärchen die allein anwesende 53-jährige Verkäuferin in der hinteren Ecke des Verkaufsraumes abzulenken versuchte, begab sich das andere Pärchen in den Kassenbereich. Die Verkäuferin bemerkte, wie sich die Frau hinter der Kasse in den Tresenbereich bückte und dort Goldschmuck aus der Auslage nahm und unter anderem in eine mitgeführte Tasche stopfte. Es kam zu einem Gerangel mit der Frau und einem der sie begleitenden Männer, in dessen Verlauf die 53-Jährige der Frau die Tasche entreißen konnte.

Bei dem anschließenden Versuch, die vier Personen bis zum Eintreffen der Polizei am Verlassen des Geschäftes zu hindern, wurde die Verkäuferin durch einen der Männer kräftig von der Tür
weggestoßen. Vor dem Geschäft stand noch ein weiteres Pärchen offensichtlich „schmiere“. Alle sechs Personen konnten, obwohl noch von Passanten verfolgt, zu Fuß flüchten.

Die Verkäuferin blieb glücklicherweise unverletzt. Trotz ihres Einsatzes gelang es den Tätern, Goldschmuck in Höhe eines größeren Eurobetrages zu entwenden.

Die männlichen Täter konnten wie folgt beschrieben werden:

-Schwarze Lederjacken -Blaue Jeans -45 – 50 Jahre alt -Südosteuropäisches Aussehen -Einer trug eine Brille und eine graue Mütze

Die weiblichen Täterinnen wurden folgendermaßen beschrieben:

-30 – 40 Jahre alt -Südosteuropäisches Aussehen -Eine blonde Haare, eine dunkle Haare -Eine einen Schal als Kopftuche gebunden

Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Polizei Ratingen unter der Tel.: 02102/9981-0 oder jede andere Polizeidienststelle. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen
übernimmt das Kriminalkommissariat Ratingen der Kreispolizeibehörde Mettmann.

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.