Featured Ratingen Sport — 15 August 2017

Wut, Ärger und Unverständnis: so lässt sich die Reaktion der Bürgerinitiative: Ratinger für den Erhalt von Sportplätzen zusammenfassen.

Sie hatte im Mai 2017 um Teilnahme an der Kooperativen Planungsgruppe gebeten und von der Verwaltung eine Absage erhalten.

„Eine weitere Bürgerbeteiligung im laufenden Beratungsverfahren ist nicht vorgesehen.“ so lautet der Tenor des Absageschreibens vom 13. Juli 2017.

In dieser Planungsgruppe, die ausdrücklich im Abschlussbericht des Sportentwicklungsplanes erwähnt wird, soll die konkrete Umsetzung der Empfehlungen u.a. für die Sportplätzen Talstraße /Auf der Aue erfolgen.

„Eben dies haben wir getan: Wir haben die Anregungen/Vorstellungen/Wünsche und Vorschläge in dem Konzeptpapier der Ratinger Bürger „Sportplätze der Zukunft“ zusammengefasst“. (zu finden auf der Homepage: www.sportplätze-ratingen.de) so der Sprecher der Initiative Markus Sondermann.

Die Initiative bietet das der Verwaltung an, leistet damit einen konstruktiven Beitrag für den Sport in unserer Stadt und erhält stattdessen die Ansage: Wir wollen euch nicht. Eure Meinung interessiert uns nicht.

Der Sprecher der Initiative fragt:

“Wovor hat die Verwaltung Angst? Warum verweigert sie ihren Bürgern den Dialog? Warum grenzt die Verwaltung über 1.000 Bürger aus? Ist dies der aktuelle und zukünftige Umgang der Verwaltung mit ihren Bürger?

„Wir bieten daher ausdrücklich noch einmal den Dialog an und werden uns auch in einem offenen Brief noch an den Bürgermeister wenden“ so Markus Sondermann abschließend.


Anmerkung der Redaktion: Auch wir haben keinerlei Reaktion auf unsere Anfrage erhalten!

Grüne zur Westbahn

Grüne zur Westbahn

September 15, 2017
Start ins Berufsleben

Start ins Berufsleben

September 08, 2017
Demonstrationsfahrt Westbahn

Demonstrationsfahrt Westbahn

September 08, 2017
TERMINE UND NOTIZEN

TERMINE UND NOTIZEN

September 06, 2017

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.