Featured Ratingen — 15 Mai 2018

Ratingen. Auf dem Gelände der Alten Feuerwache an der Lintorfer Straße geht es nun weiter: Vier Architekturbüros werden bis zum Sommer Konzepte für das geplante Wohnprojekt entwickeln.

Der Rat der Stadt Ratingen hat im letzten Jahr nach einem öffentlichen Bewerbungsverfahren beschlossen, das Grundstück der ehemaligen Feuerwache der Baugruppe W.I.R. GbR an die Hand zu geben. Nachdem nun die Stadtverwaltung und die Baugruppe W.I.R. GbR eine vorvertragliche Exklusivitätsoption unterschrieben haben, können die Vorbereitungen für das geplante Mehrgenerationen-Wohnprojekt und den Mehrgenerationentreff anlaufen. Die Baugruppe W.I.R. GbR erhält von der Stadt Ratingen, die Eigentümerin des Grundstückes ist, für 15 Monate die Option, vor dem endgültigen Erwerb Planungs- und Realisierungsideen zu entwickeln. Hierzu ist ein konkurrierendes Verfahren mit vier Architekturbüros vorgesehen.

Von den Architekturbüros sollen aussagefähige Lösungen in städtebaulicher, architektonischer und wirtschaftlicher Hinsicht bis August 2018 erarbeitet werden. Auf dem ca. 5.000 m² großen Grundstück sind neben einem neuen Mehrgenerationentreff 40 bis 50 Wohneinheiten für Familien und Senioren geplant.

Die Baugruppe hat eine eigene Homepage eingerichtet (www.wir-ratingen.de). Hierüber können Interessierte Kontakt mit der Baugruppe aufnehmen.

Informationen zum Projekt können auch der Homepage der Stadt Ratingen entnommen werden (http://www.stadt-ratingen.de/umwelt_planen_bauen_wohnen/stadtentwicklung/altefw/alte_feuerwache.php). Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung im Amt für Stadtplanung, Vermessung und Bauordnung sind Frank Boberg, Abteilungsleiter Stadtplanung, Tel. 02102/550-6101, und Maria Fieweger-Stockmann, Projektleiterin Wohnprojekt Alte Feuerwache, Tel. 02102/550- 6121.

Wissen was los ist!

Wissen was los ist!

August 13, 2018

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.