Blaulicht — 28 November 2017

Ratingen – In der Nacht vom Sonntagabend des 26.11., 17.00 Uhr, bis zum Montagmorgen des 27.11.2017, 07.20 Uhr, verschwand von einem verschlossenen Firmengelände an der Kölner Straße in Ratingen-Breitscheid ein zusätzlich mit Deichselschloss gesicherter Wohnanhänger der Marke Fendt.

Der oder die bislang unbekannten Fahrzeugdiebe brachen zunächst das Schloss einer Grundstücksumzäunung gewaltsam auf. Wie bzw. mit was für einem Zugfahrzeug der Fendt 560 dann trotz Deichselsicherung abtransportiert werden konnte, ist bisher noch nicht geklärt. Seit dem Diebstahl fehlt jede Spur von dem weißen Caravan Fendt mit dem amtlichen Kennzeichen ME-ND 11. Der
Zeitwert des nur acht Monate alten Wohnanhängers wird mit 25.000,- Euro angegeben.

Bisher liegen der Ratinger Polizei noch keine konkreten Hinweise auf den oder die Fahrzeugdiebe und den Verbleib des gestohlenen Caravans vor. Polizeiliche Such- und Ermittlungsmaßnahmen im näheren Umfeld des Tatortes wurden veranlasst, führten bisher jedoch nicht zu einem positiven Ergebnis. Ein Strafverfahren und weitere Ermittlungen der Ratinger Polizei wurden eingeleitet, Wohnanhänger und Kennzeichen zur internationalen Fahndung ausgeschrieben.

Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, wie auch Angaben zum aktuellen Standort und Verbleib des gesuchten Fendt 560, nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen.

TERMINE UND NOTIZEN

TERMINE UND NOTIZEN

Oktober 06, 2017
Viele Fahrzeugaufbrüche

Viele Fahrzeugaufbrüche

November 07, 2017

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.