Blaulicht — 16 August 2017

Ratingen – Am Dienstag, 15.08.2017, gegen 18.13 Uhr befuhr ein 75-jähriger Ratinger mit seinem Opel Corsa die Mülheimer Straße und bog an der beampelten Einmündung zur Straße Zum Schwarzebruch nach links ab.

Hierbei übersah er den entgegenkommenden PKW einer 67-jährigen Ratingerin, die mit ihrem Renault Twingo an der Unfallstelle die Mülheimer Straße geradeaus in Richtung Breitscheid befahren wollte. Im Begegnungsverkehr kam es zum Zusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel zurück geschoben, gegen einen dahinter stehenden Skoda Oktavia eines 64-jährigen Heiligenhausers. Die 67-jährige Renaultfahrerin und ihr 15-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt und wurden zur ambulanten Behandlung einem Krankenhaus in Duisburg zugeführt. An den PKW entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 9.000 Euro. Der Opel und der Renault waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme musste der Kreuzungsbereich bis ca. 19.15 Uhr größtenteils gesperrt werden.

Share

About Author

(0) Readers Comments

Comments are closed.